Am 14. September den Rassisten die Tour vermiesen…

Am kommenden Samstag (14-09-13) wollen die Rechtspopulisten von „Pro Deutschland“, unter ihnen auch mehrere (Ex-)NPD/REP/DVU-Nazis, auf ihrem Karnevalszug durch Deutschland einen Abstecher nach Halle machen.

Die vor allem auf Radikalisierung des rassistischen Allgemeinwissens der Gesellschaft bauende Truppe hetzt seit Wochen auf groteske Art und Weise gegen all diejenigen, die in ihren Augen die „Volksgemeinschaft“ stören – vor Flüchtlingsheimen, Moscheen und „linken Zentren“. In Halle haben sie sich die soziokulturellen Hausprojekte „VL – Ludwigstraße 37“ und „Reil 78“ auserkoren, wo sie „Linke“ vermuten – in ihren Augen also solche verrückten und „extremistischen“ Zeitgenossen, die die Gleichbehandlung aller Menschen ohne Rücksicht auf ihre Herkunft oder Staatsbürgerschaft einfordern und Rassisten und Antisemiten entschlossen entgegentreten. [more @ nonazis.tk]

15 Uhr – neben dem Soziokulturellen Zentrum VL – Ludwigstraße 37

17.15 – in der Nähe des Soziokulturellen Zentrums Reil 78 – sollten sie danach nicht genug haben bzw. es noch schaffen…