Kein Bock auf Rassismus, Sexismus, Antisemitismus und Homophobie?

Kein Bock, das alles einfach so hinzunehmen?

Antifa in die Offensive! Wir, die Kampagne YAFA (Youth Against Fascism), wollen jungen Menschen in Halle die Möglichkeit geben politisch aktiv zu werden.

 

Anhänger*innen der AfD und der „Identitären Bewegung“ (IB) rücken die politische und gesellschaftliche Debatte auch hier in Halle spürbar nach rechts. Einerseits lässt sich das an den Wahlergebnissen der AfD bei den Land- und Bundestagswahlen deutlich erkennen, sowie an der Gründung des Hausprojektes der neofaschistischen „IB“. Andererseits schüren die Nazis öffentlich Hass gegen Minderheiten und gehen gewaltsam gegen diese vor. Brandanschläge auf Unterkünfte von Geflüchteten und Übergriffe der IB auf Linke bilden dabei nur die Spitze des Eisberges. Denn der sogenannte „Rechtsruck“ betrifft die gesamte Gesellschaft, auch euch. Auch an Schulen ist dieses politische Klima zu spüren, seien es sexistische und homophobe Sprüche während der Pause oder rassistische Anfeindungen auf der Straße. Teil dieses Klimas an Schulen sind auch Ausgrenzung, Konkurrenzdenken und Leistungsdruck. Wer sich diesen gesellschaftlich- kapitalistischen Zwängen anpasst, kann persönlichen Gewinn daraus ziehen, zunächst in Form von guten Noten, einem guten Schulabschluss und später dann in Form eines gut bezahlten Jobs und einer einflussreichen sozialen Stellung. Wer dem immer stärker werdenden Leistungs- und Konkurrenzdruck jedoch nicht standhalten kann oder will, wird „ausgesiebt“.

Diese Zusammenhänge, die hinter den genannten Entwicklungen stehen, sind natürlich deutlich komplexer. Sie lassen sich nicht auf zwei Sätze herunterbrechen oder mit einfachen Feindbildern erklären. Trotzdem ist der gesellschaftliche Rechtsruck real und wir haben die Schnauze voll davon! Wir wollen dem aktiv etwas entgegensetzen und die existierenden antifaschistischen Strukturen der Stadt erweitern!

 

 

YAFA (Youth Against Fascism)

 

 

Flyer