Was musst du beachten, wenn du in der reil78 ein Konzert oder eine Party veranstalten willst:

 

  • Informiere dich in was für einem Projekt du dich befindest. Wir empfehlen dir dazu den Text „7 JAHRE REIL78 Selbstreflexion“ zu lesen, der sich auf unserer Homepage (www.reil78.de) in der Rubrik [projekt] befindet.

  • Komm auf jeden Fall 4 Wochen vorher zum Plenum um das Ganze abzusprechen. Damit ist auch gewährleistet, dass es keine Überschneidungen mit anderen Veranstaltungen gibt und ob sich eine vom Plenum akzeptierte Person findet, die den Abend begleitet. Wenn sich niemand findet, der an diesem Tag Zeit hat, kann die Veranstaltung zu diesem Datum nicht stattfinden.

  • Du selbst, die Bands, die DJ´s, etc. sollten sich mit den Ansprüchen des Projektes vereinbaren lassen. Das Projekt Reil78 versteht sich als Freiraum, faschistische, neonazistische, antisemitische, sexistische, rassistische und diskriminierende Inhalte werden keinesfalls toleriert und können bei ausbleibender Intervention der Veranstalter_innen zum sofortigen Abbruch der Veranstaltung führen. Bei Problemen kannst du dich natürlich an die Begleitperson wenden.
  • Die Veranstaltung sollte einen unkommerziellen Charakter sowie einen politischen Anspruch haben. Alles Geld was du einnimmst, sollte nur für die Deckung der Unkosten der Veranstaltung verwendet werden oder an ein politisches Projekt gespendet werden. Die Bands / DJ´s sollten nicht mit fetten Gagen nach Hause gehen und auch du sollst die Veranstaltung nicht organisieren um dabei Geld zu verdienen. Alle die am Projekt mitarbeiten, tun dies ehrenamtlich.

  • Alle Kosten die bei der Veranstaltung anfallen, musst du allein tragen. Das betrifft die Verköstigung der Bands bzw. DJ´s, Fahrtgeld, eventuelle GEMA-Gebühren, Werbung, etc…

  • Der maximale Betrag den du am Einlass nehmen kannst, sind 5 Euro.

  • Zusätzlich zu dem Betrag den du am Einlass verlangen willst, muss du 0,50 Cent einnehmen, die an den Antifa-/ Antirepressionsfond gehen. Wenn du also zur Unkostendeckung der Veranstaltung 4 Euro einkalkulierst, musst du am Einlass 4,50 Euro nehmen. Du sollst festhalten wie viele Leute Eintritt bezahlt haben um genau zu wissen wie viel an den Fond geht. Dieses Geld kannst du deiner Begleitperson oder beim darauf folgenden Hausplenum abgeben.

  • Die Einnahmen des Tresens kommen dem Haus zugute und sind nicht verhandelbar, davon lebt das Projekt.

  • Die R78 fasst max. 199 Leute, danach ist Einlaßstopp.

  • Du bist für die Sicherheit der Anwesenden und der Projekträume verantwortlich. Das heißt u.a. auch, dass bis zum Ende der Veranstaltung neben dir mindestens 2 bis 3 fitte, nüchterne Leute da sein müssen, die die Sicherheit gewährleisten. Eine bezahlte Security ist hierfür nicht möglich und ist im Haus unerwünscht.

  • Du brauchst jede Menge verantwortungsvolle Leute, um deine Veranstaltung durchzuführen. Hierzu gehören insbesondere Tresenleute, Techniker_in, Einlaßmenschen, die oben erwähnten Leute für den Schutz und ggf. Menschen, die dir beim Sauber machen helfen. Oft sind auch Leute aus dem Projekt bereit, die eine oder andere Aufgabe zu übernehmen, frag' dazu einfach beim Plenum mal nach.

  • Du kannst unsere Technik (PA und Mikrofone) nutzen. Um den Technikmenschen musst du dich selbst kümmern, du kannst auf dem Plenum auch klären, ob das jemand aus dem Projekt übernehmen könnte. Für die Nutzung müssen bei Deiner Veranstaltung 30 Euro für die Technikkasse abfallen. Du müsstest vorher mit den Bands bzw. Dj´s abklären was genau gebraucht wird und uns bescheid sagen.

  • Zusätzlich dazu musst du eine Pauschale in Höhe von 20 Euro bezahlen, die zur Instandhaltung im Haus verwendet wird.
 
  • Alle anderen Dinge wie Werbung, Einlass, Kochen, etc…musst du selbst organisieren, selbst das Klopapier musst du mitbringen.

  • Um die Veranstaltung auf unserer Website anzukündigen, schicke einfach eine Nachricht mit den Links zu den Bandseiten, Kontaktmöglichkeiten findest du auf reil78.de unter 'contact'.

  • Im Haus befindet sich ein Schlafraum , der von dir und den Bands bzw. DJ´s genutzt werden kann.

  • Auch die Küche kann zum Kochen genutzt werden, solange kein Fleisch zubereitet wird. Meistens wird hier vegan (rein pflanzlich) gekocht, in wenigen Ausnahmen vegetarisch.

  • Sollten auf Deiner Veranstaltung Bands spielen, müssen diese auf jeden Fall GEMA-Listen ausfüllen, weil die GEMA sonst für diese Veranstaltung ca. 65 Euro verlangt. Sollten Mitglieder der Bands bei der GEMA registriert sein oder sollten diese dort registrierte Lieder spielen, ist diese Gebühr auf jeden Fall fällig (und von dir zu zahlen). Der Mensch an der Technik kann euch beim Ausfüllen helfen. Solltet du Fragen zur GEMA haben, informiere dich doch bitte im Internet. Möchtest du diese Gebühr auf jeden Fall vermeiden, frage am besten die Bands schon bevor du etwas festes mit Ihnen ausmachst ob sie bei der GEMA registriert sind.

  • Vor der Veranstaltung zahlst du eine Kaution von 100 Euro, die bei Nutzung unserer Technik unter Umständen auch noch höher ausfallen kann. Dieses hinterlegte Geld soll dafür sorgen, das eventuelle Schäden am und im Haus repariert werden können, die eindeutig bei deiner Veranstaltung kaputt gegangen sind. Auch behalten wir uns vor, die Kaution einzubehalten, wenn der genannte Hauskonsens verletzt wurde. Außerdem gehört zu jeder Veranstaltung die anschließende Reinigung aller genutzten Räume. Hierzu zählen nicht nur der Konzertraum und der gesamte Tresenbereich, sondern auf jeden Fall auch die Toiletten, das Treppenhaus und das Außengelände von der Haustür bis zum Eingangstor. Die genutzten Räume sollten bis 17 Uhr des darauf folgenden Tages gesäubert sein. Wenn alles in Ordnung ist, bekommst du das Geld beim nächsten Montagsplenum zurück.

  • Lass dich jetzt bitte nicht von der Fülle der Hinweise abschrecken. Da es in der Vergangenheit des Öfteren zu Unklarheiten und Missverständnissen gekommen ist, auch weil beim Plenum wichtige Dinge in der Eile vergessen wurden, ist es besser du hast alle Informationen in konzentrierter Form vor dir und kannst in Ruhe über deine Veranstaltung bei uns nachdenken. Dieser 'Leitfaden' ist auch nicht statisch und kann sich somit auch immer mal wieder ändern. Schau am Besten auf unserer Website nach, so lassen sich Missverständnisse gleich im Voraus vermeiden. Wir freuen uns auf jeden Fall, dass du hier etwas machen willst.
 

[24.3.2009, 01.12.2013]